WIR FEIERN BAYERN / Metzgerei Jais GmbH
71A2810

Audiofile zur Metzgerei Jais GmbH

Fleisch macht die Wurst!

Wie kaum ein anderer Betrieb vereint die Münchner Metzgerei Jais Tradition mit Moderne. Bis heute kennt die Familie jeden Fleisch liefernden Bauern persönlich. Gleichzeitig ist der Betrieb mit der Zeit gegangen und hat sich immer wieder erneuert. In diesem Jahr feiert er seinen 80sten Geburtstag.

Auf das Fleisch kommt es an! Das wussten schon Dionys und Amalie Jais, als sie 1938 ihre Metzgerei gründeten. Bereits damals hielten die Urgroßeltern der heutigen Geschäftsführer Benedikt Jais und Manuel Englberger engen Kontakt zu jedem Bauern, von dem sie ihr Fleisch bezogen. Ein Erfolgsrezept, dem alle nachfolgenden Generationen treu geblieben sind. So kommt beispielsweise das Rindfleisch von einem Bauern aus Niederbayern, der das Futter zu 100 Prozent selbst anbaut. Lammfleisch liefert ein Schäfer aus der Gegend um Glonn. Schweine und Hühner dürfen bei einem Biobauern aufwachsen.

„Rotes Gold“ erster Güte

Dass die Schlachtung ebenfalls Einfluss auf die Güte des „roten Goldes“ hat, wie das Fleisch früher oft genannt wurde, dieses Wissen hat sich bei Jais über die Generationen verinnerlicht. Noch heute ist die Metzgerei in der Bajuwarenstraße stolz darauf, das Modell der Lohnschlachtung zu praktizieren. Damit darf sie sich als selbst schlachtend bezeichnen. Die Cousins Benedikt Jais und Manuel Englberger achten, wie schon ihre Eltern und Großeltern, streng darauf, dass alle Tiere behutsam transportiert werden. Auch die Wege dürfen nicht zu weit sein.

„Esst’s es, dann schmeckt’s es!“

Der Erfolg über die Jahrzehnte gibt der Familie Recht. So finden ihre Kunden eine hohe Qualität nicht nur in den vielfältigsten Fleischsorten und -teilen wider. Sie fließt auch in 130 Wurst- und Schinkenspezialitäten ein. Alles wird unter einem Dach hergestellt und verkauft. Dadurch kann auf die meisten zugelassenen Zusatzstoffe verzichtet werden – weshalb die Schmankerl auch Allergikern Genuss bereiten. „Esst’s es, dann schmeckt’s es!“ so lautet die Firmenphilosophie der Familie Jais.

Kochlöffelfahrplan

Neben dem reichhaltigen Fleisch- und Wurstangebot können die Kunden aus über 50 Käsesorten wählen. Dazu kommen zahlreiche Feinkostsalate und – donnerstags und freitags – frischer Fisch. Außerdem finden Hungrige jeden Mittag neben einer abwechslungsreichen heißen Theke frisch zubereitete warme Gerichte. Welche, darüber gibt der Kochlöffelfahrplan Auskunft. Wer nicht warten möchte, bis er im Laden lesen kann, was die Küche der Metzgerei an Leckerem gezaubert hat oder zaubern wird, kann vorab auf die Internetseite lugen.

Überraschen und locken

Die Familie Jais geht mit der Zeit. Alle, wie wichtig es ist, nah am Kunden zu bleiben, ihn zu überraschen und zu locken. Darauf haben alle Generationen, angefangen bei den Urgoßeltern Dionys und Amalie über die Großeltern Anton und Elisabeth und Eltern Werner und Rita bis zu den heutigen Geschäftsführern und Cousins Benedikt und Manuel stets großen Wert gelegt. Immer wieder wurden über die Jahre Ladengeschäft und Produktion den sich ändernden Anforderungen angepasst. Zuletzt durften sich Kunden und Metzgereiteam 2013 über einen grundsanierten und komplett neu designten Verkaufsraum freuen – inklusive eines Bezahlautomaten, um Ware und Bargeld optimal voneinander zu trennen.

www.metzgerei-jais.de