WIR FEIERN BAYERN / Modeatelier Wistuba
71A6391

Audiofile zum Modeatelier Wistuba

Haute Couture aus der Provinz

Mode mit internationalem Chic und ein kleines, nicht einmal 1700 Einwohner großes Dorf im Schwäbischen, mit Blick auf ein Kernkraftwerk – wie passt das denn zusammen?

Perfekt, wenn die Inhaberin des Modeateliers Waltraud Wistuba heißt und ein ganz besonderes Händchen für Élegance und ‚gehobene Schneiderei‘ hat. Nicht umsonst ist die heute 80-jährige Schneidermeisterin seit über 10 Jahren  Bundesmodewartin beim Bundesverband der Maßschneider und entscheidend für Trends und Stilrichtungen in der Damenmode verantwortlich. Das war ihr Entrée  auf internationalem Parkett. Denn bei Weltkongressen,  zuletzt in Taipeh,  zeigte die quirlige und aktive Schneidermeisterin ihre Modelle vor einem weltweiten Publikum.

Schneiderin von der Pike auf

Der Einstieg in den Beruf war klassisch. Nach der 3-jährigen  Ausbildung in einer Werkstatt für Damenmode, bei der sie das Handwerk von der Pike auf erlernt hat, sammelte sie während ihrer Gesellenzeit auch bei einem Herrenschneider Erfahrungen. „Ein hartes Brot,“  erinnert sich Waltraud Wistuba, die sich viel stärker für die Leichtigkeit und den Esprit der Damenmode interessierte und in diesem Fach auch die Meisterprüfung ablegte. Ein Kleid mit Jacke  aus feinstem Wollstoff in dunkelblau-türkisfarbenem Fischgrat  war ihr Meisterstück, das nicht nur der strengen Prüfungskommission, sondern auch einer ihrer ersten Kundinnen gefiel.

Liebe zu edlen Stoffen

Seidenchiffon, voluminöser Brokat, schimmernder Satin, weichfließender Mousseline – edle Materialien und wertvolle Stoffe, das ist die Welt und die Leidenschaft der Waltraud Wistuba. Denn mit diesen Materialien kann sie ihre Kreativität ausleben, entwerfen, gestalten und immer neue Creationen erstellen. Mode mit Chic, das besondere Detail, ein kleiner Hingucker – Haute Couture aus dem Modeatelier Wistuba ist etwas Besonderes – auch vom Material,  der perfekten handwerklichen Verarbeitung und Passform.

Das eigene Modeatelier

Die Gründung des eigenen Modeateliers in ihrem Heimatort Rettenbach (Landkreis Günzburg) war für Waltraud Wistuba nicht nur die Erfüllung ihres persönlichen Traumes, es war auch der Start in die internationale Modewelt. Denn mit dem eigenen Unternehmen konnte sie ihre Ideen und ihre Kreativität ausleben und in vielfältiger Weise gestalten.  Neben der noblen Privatkundschaft zählte dazu auch das Schneidern von Kostümen für historische Feste und Persönlichkeiten in ihrer Heimat. So wurde eine Reitergruppe mit den Uniformen von Fürst Esterházy ausgestattet – originalgetreu bis zum letzten Posament – und auch manches Faschingsprinzenpaar im Schwäbischen war prunkvoll vom Modeatelier Wistuba ausgerüstet.

Konzertkleider für Weltstar Diana Damrau

Dass sich Waltrauf Wistuba auch „verkaufen“ und ins Gespräch bringen konnte, beweist ihr Kontakt zu Opernsängerin Diana Damrau. Als bekannt wurde, dass die berühmte  Sopranistin, die auf allen großen Opernbühnen der Welt zu Hause ist, in ihrer Heimatstadt Günzburg ein Konzert geben wird, war Waltraud Wistuba zur Stelle. Sie bot an,  die drei Konzertkleider für den Opernstar zu nähen. So entwickelte sich eine ganz wunderbare und langfristige Freundschaft, die Diana Damrau traumhafte Roben bescherte und Waltraud Wistuba, einmalige Erlebnisse bei den großen Auftritten der Künstlerin in den Musikzentren der Welt.

Neue Kollektion Franzi Couture

Über den Tellerrand zu blicken und sich ständig neu zu erfinden, das ist im Modebusiness unverzichtbar. Die neueste Linie aus dem Modeatelier, die auch die beiden  Töchter Nicole und Susanne begleiten,  hat deshalb eine ganz andere Kundschaft im Fokus.  Franzi Couture kreiert exklusive Modelle für den modischen Vierbeiner. Wow!

www.modeatelier-wistuba.de