WIR FEIERN BAYERN / Werkzeugbau Siegfried Hofmann GmbH
71A0800

Audiofile zur Werkzeugbau Siegfried Hofmann GmbH

Ansteckende Neugier und Pioniergeist

Was für das eine Unternehmen die Garage war, ist für die Werkzeugbau Siegfried Hofmann GmbH ein Gartenhaus an der Sandstraße in Lichtenfels. Dort begann der gelernte Werkzeugmacher und langjährige Firmenchef des heute unter „Hofmann – Ihr Impulsgeber“ auftretenden Handwerksbetriebs, Siegfried Hofmann, die ersten Werkzeuge zu drehen und zu bauen. Heute, 60 Jahre nach der Gründung, ist das Unternehmen führend im modernen Werkzeug- und Maschinenbau und beschäftigt rund 400 Mitarbeiter. Nicht verändert hat sich aber das Herangehen der Familie Hofmann an die Dinge: mit ansteckender Neugier und Pioniergeist tüfteln und forschen die Impulsgeber an den besten Lösungen für ihre Kunden.

Die Arbeitsbedingungen, das Umfeld und auch die Größe des Betriebs haben sich in den vergangenen Jahren erheblich verändert. Nach zwei Umzügen heraus aus der Mitte der oberfränkischen Kreisstadt in das damals neue Industriegebiet „An der Zeil“ hatte der Handwerksbetrieb ab den 1980er Jahren alle Möglichkeiten, sich weiter zu entfalten und zu entwickeln. Diese Chancen nutzten Siegfried Hofmann und sein Sohn Günter. Die Werkzeugkonstruktion am Reißbrett wurde früh durch software-gestützte Entwürfe ersetzt und gut zehn Jahre nach der Übernahme der Firmenleitung durch die zweite Generation (1995) zog die erste Roboterlinie in die Hallen ein. Die Innovationskraft hielt an. Das Firmengebäude wurde durch ein (inzwischen bereits erweitertes) Ausbildungszentrum, ein Spritztechnikum und das sogenannte „Comm-Center“ (Kantine und Besprechungsräume) ergänzt.

Handwerkliche Tugenden im High-Tech-Umfeld

Dennoch galten und gelten in dem Betrieb, der jetzt durch den Enkel des Firmengründers, Stefan Hofmann, in dritter Generation  geführt wird (unterstützt durch dessen Mutter Monika Hofmann), handwerkliche Tugenden weiter. Mit Kreativität, Begeisterung, aber auch großem handwerklichen Know-how und Erfahrungsschatz arbeiten die jungen Impulsgeber daran, die individuelle Aufgabenstellung ihrer Kunden zu lösen. Die Kombination aus handwerklicher Kompetenz und automatisierten High-Tech-Lösungen ergänzt der Betrieb durch intensive Forschung und Entwicklung, die die Werkzeugbau Siegfried Hofmann GmbH immer auch mit einem großen Partner-Netzwerk betreibt.

Ausbildung als Selbstverständnis

Die Fachkräfte, die Stefan Hofmann in seinem Betrieb benötigt, werden vielfach selbst ausgebildet. Sie gehören zur Familie Hofmann dazu. Wobei Familie nach wie vor das ganze Unternehmen meint, die Werkzeugbau Siegfried Hofmann GmbH ist der klassische, familiär geführte Betrieb, der für seinen Nachwuchs, für seine Fachkräfte und für die Region und das Umfeld Verantwortung übernimmt. Das hat in 2017 der Zentralverband des deutschen Handwerks (ZDH) gewürdigt, der Günter Hofmann mit dem „Heribert-Späth-Preis für besondere Ausbildungsleistungen im Handwerk“ auszeichnete. Im gleichen Jahr – und auch schon einige Mal zuvor – gab es für die Impulsgeber den Ausbildungslöwen des Landkreises Lichtenfels als „Qualitativ bester Ausbildungsbetrieb“.

Weiter, immer weiter

Stillstand ist nichts für die Mitarbeiter und Führung der Werkzeugbau Siegfried Hofmann GmbH. Doch Tempo um des Selbstzweck Willens gibt es nicht. Konzentrierte Arbeit an den Lösungen und Technologien, die den Kunden neue Impulse geben – das macht die Impulsgeber heute ebenso wie vor 60 Jahren aus.

www.hofmann-impulsgeber.de